Konferenz
10.10.2017 09.30-17.30 Uhr
EURO PLAZA, Gebäude G, Am Euro Platz 2, 1120 Wien
drucken

Konferenz
ITAMKO IT-Architektur-Management Konferenz 2017

Leitung: Ing. Mag. Sabine LEHNER, MSc
ITAMKO IT-Architektur-Management Konferenz 2017: IoT, Bimodale Architektur und Blockchain für die Enterprise-Architektur

Die fortschreitende Digitalisierung erfordert auch neue Mittel und Wege für das IT-Architekturmanagement.  Um mobile Apps oder Cloud-Anwendungen erfolgreich in die Enterprise-Architektur zu integrieren, stehen Entscheidungsträger vor neuen Herausforderungen. Agile Strukturen und neue Denkweisen sind gefragt um die richtigen Schritte für die Gestaltung einer tragfähigen IT-Landschaft zu setzen.  Auch Ansätze wie die bimodale Architektur sowie weitere Aspekte und Anforderungen, wie IoT oder Blockchain sollten von CIOs und IT-Verantwortlichen dabei bedacht werden. Wesentlich ist, inwiefern diese neuen Technologien Optimierungen und Veränderungen in der bestehenden Enterprise-Architektur erfordern. Damit Sie nicht den Überblick verlieren und zeitgerecht die richtigen IT-Investitionen planen, vermittelt Ihnen die ITAMKO aktuelle Einblicke und spannende Vorträge aus der Praxis.
Spannende Expertentalks erwarten Sie:
Ing. DI Maria-Stephanie Banke (Wien IT) präsentiert Blockchain-Anwendungsfälle in der Energiewirtschaft und Mobilität.
Dr. Wolfgang Göbl (ÖBB-Infrastruktur AG) präzisiert die Anwendung von Bimodaler Architektur. In dem von Gartner geprägten Ansatz greifen traditionelle und agile Aspekte für die Abwicklung großer IT-Vorhaben wie Zahnräder ineinander.
Ing. Mag. Markus Schneider (Volksbank Wien AG) gibt ein Best Practice, wie die Komplexität der IT-Landschaft reduziert werden kann.
Richard Schachermayer, MBA (Verbund Services GmbH) gibt einen Einblick in den Aufbau und die Gestaltung des IT-Architekturmanagements bei der Verbund Services GmbH
Selbstverständlich bietet die Veranstaltung ausreichend Gelegenheit zum Networken sowie für einen gemütlichen Ausklang.


09:30 Begrüßung Ing. in Mag.a. Sabine Lehner, MSc (ADV-Vorstand, Wien IT)
09:40 Keynote BlockChain und Anwendungsfälle in der Energiewirtschaft und Mobilität
Wiener Stadtwerke-Unternehmen beteiligen sich bereits an Blockchain-Pilotprojekten
Blockchain ist eine neue IT-Softwarearchitektur, mit der virtuelle Märkte geschaffen werden. Mit Hilfe dieser neuen Technologie können Verträge und Prozesse automatisiert verarbeitet werden. Sie bietet enorme Sicherheitsvorteile gegenüber der klassischen Client/Server IT-Architektur. Das wohl bekannteste Beispiel für eine Anwendung ist Bitcoin. Der Technologie wird aber nicht nur großes Potenzial für die Finanzwirtschaft eingeräumt, sie gilt sogar als der nächste große Trend in der Energiewirtschaft. Auch Wien Energie und Wiener Netze arbeiten bereits in Blockchain-Pilotprojekten mit.
Ing. DI Maria-Stephanie Banke, BSc (WienIT EDV Dienstleistungsgesellschaft mbH)
10:10 Fachvortrag Internet of Things Architektur für die Digitalisierung
Das Internet der Dinge verbreitet sich immer schneller und wird durch mittlerweile hunderte IoT Plattformen befeuert, die aber untereinander meist nicht kompatibel sind. Dadurch kann sich der Nutzen der unzähligen bereits im Feld befindlichen Sensoren und Aktoren nicht voll entfalten. Welche Strategien kann man nun anwenden, diese Hindernisse aus dem Weg zu räumen um auf dem Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu sein.
Werner Schladofsky (Atos IT Solutions and Services GmbH)
10:40 Pause  
11:10 Fachvortrag IT-Architekturmanagement im Volksbanken-Verbund
Prinzipien, Bebauungspläne und Datenflüsse im Einsatz
Der Volksbanken-Verbund befindet sich derzeit im Wandel und in einer klaren Konsolidierungsphase, mit dem Ziel, 8 profitable und nachhaltig stabile Regionalbanken in Österreich zu formen.
Dieser Geschäftsstrategie folgend hat das IT-Architekturmanagement die Aufgabe, die Komplexität der IT-Landschaft beherrschbar zu machen und strategisch und business-orientiert weiterzuentwickeln. Anhand konkreter Beispiele wird gezeigt, wie IT-Architekturmanagment in die Change-the-Bank-Prozesse eingebunden ist und welcher Mehrwert durch ein gemeinsam mit dem Rechenzentrum genutztes Repository entsteht.
Ing. Mag. Markus Schneider (Leiter IT-Strategie, Architektur, Volksbank Wien AG)
11:40 Fachvortrag Next Generation IT Integration
Automatisierung in der Due Diligence: ERP Scans für eine gründliche IT-Integrations Planung
Die rasante technologische Entwicklung ermöglicht neue Wege zur Planung von IT-Integrations Projekten oder zur Durchführung einer IT Due Diligence: Geschäftsanwendungen können automatisiert durch Software gescannt werden. Ergebnisse zu Struktur, funktionaler Nutzung sowie aktiver und inaktiver Schnittstellen stehen in kürzester Zeit für Analysten und Entscheider zur Verfügung.
Dieser Vortrag veranschaulicht häufig wiederkehrende Herausforderungen für IT Verantwortliche in M&A Prozessen und bringt Ihnen zwei Tools der SNP AG näher - den SNP System Scan und SNP Interface Scanner.
Dominik Gärtner (Executive Assistant to the Chairman of the Board / CEO der SNP Schneider-Neureither & Partner AG)
12:10 Fachvortrag VERBUND  IT-Architektur & Digitalisierung
Digitalisierung am Beispiel des „VERBUND Barometers“
Für Unternehmen bedeutet Digitalisierung „Integration“  
um die unternehmensinterne Integration von Prozessen, um die unternehmensübergreifende Integration von Partnern und Kunden,und um die Daten- Produkt- und Serviceintegration neuer Geschäftsmodelle.Diese Integration erfolgt immer auf Basis bestehender und neuer IT-Systeme aus den Digitalisierungsprojekten. Das führt unweigerlich zu einer steigenden (IT-)Komplexität. Die IT Architektur schafft einen „Single Point of Truth“ für die fachlichen Anforderungen und den IT-Strukturen und deren Beziehungen im Unternehmen. Die Bedeutung von IT-Architektur wächst immer stärker, nicht zuletzt wegen der steigenden Komplexität die selten zu mehr IT-Effizienz oder gar IT-Flexibilität führt. Schlüsselressource für Unternehmen für den Erfolg sind die Daten eine Kombination aus internen und  externen Datenquellen. Modellierungsbeispiele von IT-Architekturen an Hand von ARIS sollen zeigen wie die Komplexität reduziert und die IT-Effizienz gesteigert werden kann.
Richard Schachermayer, MBA (Verbund Services GmbH)
12:40 Mittagspause  
13:40 Fachvortrag The Transformers
Wirkung und Zukunft des EAM im BMF nach 10 Jahren          
Vor 10 Jahren fiel der Startschuss zur Etablierung des EAM im BMF. In dieser Präsentation wird dargestellt, inwieweit die damaligen Erwartungen erfüllt wurden und welche Auswirkungen diese Transformation hatte. Weiter werden die relevanten Digitalisierungsthemen  im BMF, sowie die offenen Aufgaben des EAM skizziert.
DI Michael Andreas Alexander Plachy (BMF)
14:10 Fachvortrag BimodaleIT
Bimodale IT - unlösbare Herausforderungen für das IT-Management
Die digitale Transformation drängt IT Abteilungen zur immer schnelleren Produktion immer innovativerer IT-Lösungen. Gleichzeitig haben sie eine verworrene, oft über Jahrzehnte wenig gesteuert gewachsene Applikationslandschaft am Leben zu erhalten. Gartner schlägt zur Lösung des Problems die „Bimodale IT“, also die IT der zwei Geschwindigkeiten vor. Dieser Vortrag argumentiert, dass dieser Ansatz auf längere Sicht nicht haltbar ist und in Großunternehmen letztlich kein Weg daran vorbeiführt die Legacy Applikationslandschaft radikal zu renovieren. Sie lässt sich nicht wie die faulen Kredite einer „Bad Bank“ von den neuen, innovativen Lösungen abspalten. Unternehmen die es nicht schaffen die Agilität ihrer gesamten Applikationslandschaft fit für die Digitalisierung zu machen werden mit dieser nicht Schritt halten können und letztlich vom Markt verschwinden.
Dr. Wolfgang Göbl (ÖBB-Infrastruktur AG)
14:40 Podiumsdiskussion Neue Herausforderungen für das Enterprise-Architektur-Management im Zeitalter der Digitalisierung
Moderation: Ing.in Mag.a Sabine Lehner, MSc (ADV-Vorstand, WienIT)
Dr. Wolfgang Göbl (ÖBB-Infrastruktur AG)
Christian Höllwieser (BOC Information Technologies Consulting GmbH)
DI Michael Andreas Alexander Plachy (BMF)
Ing. Mag. Markus Schneider (Leiter IT-Strategie, Architektur,
Volksbank Wien AG)
15:40 Pause  
16:10 Fachvortrag Unternehmen der nächsten Generation – Herausforderungen der Transformationen
Die Digitalisierung führt zu Veränderungen des Marktes und des Kundenverhaltens sowie zu Veränderungen der Arbeitswelt.  Und zwischen diesen Aspekten befinden sich  die Unternehmen in einem extremen Spannungsfeld. Neue Technologien optimieren aber nicht nur die Abläufe sondern bieten die Möglichkeit Geschäftsflüsse komplett zu überdenken. Wir reden hier nicht allein von Kommunikationsprozessen sondern genauso von Vertriebs-, Service- als auch Produktionsprozessen.  Damit einher geht eine tiefgreifende strukturelle Veränderung bestehender Arbeitsformen, die alle Branchen und Unternehmensgrößen erfasst. In dem Vortrag sollen die Herausforderung und  Erfahrungsberichte von Unternehmen der nächsten Generation aus dem deutschsprachigen Wirtschaftsraum skizziert werden, da die Transformation von Unternehmen in Richtung neuer, innovativer Arbeitsweisen Zeit und Ressourcen erfordert und nicht risikofrei ist.
Mag. Thomas Schmutzer (Forschungsinstitut Next Generation Enterprise)
16:40 Fachvortrag Agile Software-Entwicklungen und die Herausforderungen aus organisatorischer Sicht
Wasserfall ist OUT. SCRUM ist IN.
Was bedeutet agile Softwareentwicklung in Bezug auf:
•              Zeit
•              Inhalt
•              Kosten
Welche Rolle spielt dabei der Kunde und wie wirkt sich das auf die Kundenbeziehung aus?
Wann ist der Punkt gekommen, ein agiles Projekt abzubrechen?
Die Umstellung auf agile Softwareentwicklung wirkt sich auch auf die Organisation aus.
Ein Praxisbeispiel zur Transformation von der hierarchischen in eine rollenbasierte Organisation.
Ing. Christian Muthspiel (Raiffeisen IT)
17:30 Verabschiedung Ing.in Mag.a Sabine Lehner, MSc (ADV-Vorstand, WienIT)


Mitwirkende Firmen:

BOC-Logo250px.jpg

SNP_AG_Logo_250px.jpg




 


Teilnehmerbeiträge für ADV-Mitglieder:
EUR 400,--  VertreterInnen von IKT-Anbietern und –Dienstleistern mit Mitgliedschaft
(Brutto EUR 440,-)
EUR 200,--  VertreterInnen von IKT-Anbietern und –Dienstleistern bis max. 3 Mitarbeiter mit Mitgliedschaft
(Brutto EUR 220,-)
EUR     0,--  AnwenderInnen mit Mitgliedschaft
 
Teilnehmerbeiträge für Nicht-Mitglieder:
EUR 450,--  VertreterInnen von IKT-Anbietern und –Dienstleistern ohne Mitgliedschaft
(Brutto EUR 495,-)
EUR 250,--  VertreterInnen von IKT-Anbietern und –Dienstleistern bis max. 3 Mitarbeiter ohne Mitgliedschaft, AnwenderInnen ohne Mitgliedschaft
(Brutto EUR 275,-)
EUR     0,--  Presse- und MedienvertreterInnen
Alle Preise zzgl. 10% MWSt
Bei mehr als einem/einer TeilnehmerIn pro Firma erhält jeder/jede weitere 10% Rabatt.
Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet die Tagungsunterlagen (Download), Erfrischungen und das Mittagessen.
 
Mitgliedschaft bei der ADV kostet pro Jahr: für Einzelmitglieder EUR 46,-; für Jungmitglied/Pensionist EUR 11,50; für Firmen ab EUR 145,-. Der Beitritt ist auch im Zuge der Anmeldung möglich und berechtigt zur sofortigen Inanspruchnahme der Mitgliederkonditionen.

Anmeldeschluss: .09.10.2017
Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Stornierung Ihrer Anmeldung nach dem 14.08.2017 50% des fälligen Teilnehmerbeitrages in Rechnung gestellt werden. Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers ohne Zusatzkosten möglich. Eine etwaige Absage oder Verschiebung aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. In diesem Fall haben Sie selbstverständlich das volle und kostenlose Rücktrittsrecht.

Hier der Link zu der Veranstaltung aus dem Jahr 2016:
https://www.adv.at/Events/Event-Items/ITAMKO-IT-ARCHITEKTUR-MANAGEMENT-KONFERENZ-2016
https://www.facebook.com/www.adv.at/photos/?tab=album&album_id=1162192680513542

Hier der Link zu der Veranstaltung aus dem Jahr 2015:
https://www.adv.at/Events/Event-Items/ITAMKO-IT-ARCHITEKTUR-MANAGEMENT-KONFERENZ-2015
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.940681222664690.1073741873.156941067705380&type=3
ADV auf Xing
ADV auf Facebook
© 2015, ADV Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung