Tagung
 30.03.2017, 09.30-17.00 Uhr
EURO PLAZA, Microsoft Österreich, Forum A/B, Am Europlatz 3, 1120 Wien
drucken

Tagung
ADV-Rechtstag

Leitung: Dr. Stephan WINKLBAUER, LL.M.
Fotos der Veranstaltung:
https://www.facebook.com/pg/www.adv.at/photos/?tab=album&album_id=1375501069182701

Beim ADV-Rechtstag 2017 erwartet Sie ein breiter Themenmix aus topaktuellen IKT-Rechtsthemen, präsentiert von hochqualifizierten ReferentInnen, die Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

09:30 Begrüßung Mag.a Michaela Brank (ADV-Generalsekretärin)
Dr. Stephan Winklbauer, LL.M. (ADV-Vorstand)

Gastgeber: DI (FH) David A. Zipser (Microsoft Österreich GmbH)
09:40 Keynote Wo der Weg das Ziel ist: Datensicherheit im Kontext der DSGVO
Welche Datensicherheitsmaßnahmen sind zu setzen? Wie gehe ich vor? Welche Ansätze, Methoden und Normen sind zielführend? Was erfordert die Durchführung einer Datenschutz-Folgenabschätzung (PIA, Privacy Impact-Analyse)? Wo liegen Fallstricke? Wo die Chancen? Was sind die Stellschrauben, die diese Implementierungsprojekte erfolgreich machen werden?
Mag. Christoph Riesenfelder, CISM, CPP, CISSP, SSCP, ISMS LA, CRISC (Experte für Information Risk Management)
10:40 Kaffeepause  
10:45 Fachvortrag „Von der „e-Privacy“ Richtlinie zu EU-weit einheitlichen Vorschriften für die elektronische Kommunikation.“
Aus Sicht der EU Kommission sollen die neuen Vorschriften sowohl innovationsfördernd wirken als auch das Vertrauen der Verbraucher stärken. Der Datenschutzrahmen der DSGVO soll durch diese Verordnung ergänzt werden. Das Inkrafttreten - so der ambitionierte Plan – ist zugleich mit der DSGVO, dh im Mai 2018 geplant. Womit können die betroffenen Unternehmen rechnen? Mit einem ganz bestimmt, Strafdrohungen in Millionenhöhen. 
Mag.a Doris Schönhart (Leitung LEG Commercial Law & IP,
A1 Telekom Austria AG)
11:35 Kaffeepause  
11:40 Fachvortrag Identitäten im Kontext der EU-Datenschutzverordnung & der Digitalen Transformation oder
Warum ist es heute wichtiger als je zuvor zu wissen, mit wem ich als Unternehmen in welchem Kontext kommuniziere?
In Zeiten, in denen Unternehmensgrenzen immer mehr verwischen
(Cloud-Lösungen) und Kenntnisse über den Bedarf der Kunden immer mehr zunehmen, hilft ein zentrales Identity & Access Management für Kunden und Partner, die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Wie ein (produktunabhängiger) Lösungsansatz aussehen kann, stellen wir Ihnen vor.

Carsten Hufnagel (TIMETOACT GROUP)
12:30 Mittagspause  
13:10
 
Fachvortrag Cybercrime & Cyberwar
Wie kreativ Kriminelle beim Erfinden von "Geschäftsmodellen" sein können, sieht man an verschiedensten Viren, Würmern und Trojanern.
Im Vortrag wird diese Entwicklung anhand von Beispielen genauer betrachtet.
Außerdem wird ein Ausblick auf Gefahren durch das "Internet of Things" gegeben, welche nicht nur die produzierende Industrie, sondern Jeden betreffen könnten.
  • Geschäftsmodelle auf Basis von Malware
  • Gefahren durch das "Internet of Things".
  • Aktuelle Bedrohungen.
Rüdiger Trost (F-Secure GmbH)
14:00 Kaffeepause  
14:05 Fachvortrag Die Betroffenenrechte und ihre Geltendmachung nach der DSGVO“.
Der Vortrag erläutert die Neuerungen gegenüber den derzeit geltenden Betroffenenrechten nach dem DSG 2000 und was Verantwortliche und Dienstleister an neuen und zusätzlichen Pflichten treffen wird.
Mag.a Viktoria Haidinger, LL.M. (Stabsabteilung Statistik Wirtschaftskammer Österreich)
14:55 Kaffeepause  
15:00 Fachvortrag DSGVO, was gibt es Neues ab 2018?
Rechtmäßige Verarbeitung & Einwilligung.
Neben einem Überblick der wichtigsten Neuerungen durch die Datenschutzgrundverordnung steht ein (noch unterschätzter) Aspekt im Fokus: Die gängige Einwilligungs-Praxis wird auf den Kopf gestellt – Wie ist eine rechtmäßige Verarbeitung nach den strengen Voraussetzungen der DSGVO noch möglich ist? Drohende Millionenstrafen werden dafür als Anreiz dienen.
Mag. Jakob Geyer (aringer herbst winklbauer rechtsanwälte)
15:50 Kaffeepause  
15:55 Fachvortrag Ergebnisse der EY Datenschutzstudie 2016/2017 für Österreich und Vorstellung eines strukturierten Vorgehensmodells für die Implementierung eines Datenschutzmanagementsystems
Die Datenschutz-Grundverordnung wurde im Frühjahr 2016 verabschiedet und tritt mit Mai 2018 in Kraft. Diese Europäische Datenschutzgrundrechtsnovelle wirft ihre Schatten voraus, und die Unsicherheit in Unternehmen, ob und in welchem Ausmaß Unternehmen von dieser Gesetzgebung betroffen sind, ist groß.
Wie eine von EY Österreich durchgeführte Studie zeigt, ist ein Großteil der befragten Unternehmen mit dieser Gesetzesänderung vertraut, allerdings haben nur wenige davon bereits Projekte gestartet um die Anforderungen der EU-DSGVO im eigenen Unternehmen umzusetzen.
Ein Datenschutzmanagement System kann helfen, diese regulatorischen Vorgaben zu erfüllen. EY hat dazu ein allgemeingültiges Vorgehensmodell entwickelt, welches zeigt, wie ein Datenschutzmanagementsystem in Unternehmen anhand des Compliance Standards IDW PS 980 strukturiert eingeführt und wenn gewünscht auch zertifiziert werden kann.
Dipl.-Ing. Gottfried Tonweber (Ernst & Young Management Consulting GmbH)
16:25 Fachvortrag Rechtliche Fragen des autonomen Fahrens
MMag. Norbert Amlacher (andréewitch & partner, Rechtsanwälte)
16:45 Verabschiedung Dr. Stephan Winklbauer, LL.M. (ADV-Vorstand)
Mag.a Michaela Brank (ADV-Generalsekretärin)
 
Programmänderungen vorbehalten!

Mitwirkende Firmen:
EY_Logo_250px-(1).png
F-Secure-GmbH.png

logo_timetoact-group-links_512_250px.jpg


Location Host Sponsor:
MSFT_logo_rgb_C-Gray-fw_250px.png

Teilnehmerbeiträge für ADV-Mitglieder:
EUR 300,-- mit Mitgliedschaft
(Brutto EUR 330,-)
 
Teilnehmerbeiträge für Nicht-Mitglieder:
EUR 400,--  ohne Mitgliedschaft
(Brutto EUR 440,-)
Alle Preise zzgl. 10% MWSt
Bei mehr als einem/einer TeilnehmerIn pro Firma erhält jeder/jede weitere 10% Rabatt.
Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet die Tagungsunterlagen (Download), Erfrischungen und das Mittagessen.
 
Mitgliedschaft bei der ADV kostet pro Jahr: für Einzelmitglieder EUR 46,-; für Jungmitglied/Pensionist EUR 11,50; für Firmen ab EUR 145,-. Der Beitritt ist auch im Zuge der Anmeldung möglich und berechtigt zur sofortigen Inanspruchnahme der Mitgliederkonditionen.

Anmeldeschluss: 28.03.2017
Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Stornierung Ihrer Anmeldung nach dem 30.02.2017 50% des fälligen Teilnehmerbeitrages in Rechnung gestellt werden. Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers ohne Zusatzkosten möglich. Eine etwaige Absage oder Verschiebung aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. In diesem Fall haben Sie selbstverständlich das volle und kostenlose Rücktrittsrecht.

Hier der Link zu der Veranstaltung aus dem Jahr 2016:
https://www.adv.at/Events/Event-Items/ADV-Rechtstag-2016
https://www.facebook.com/www.adv.at/photos/?tab=album&album_id=1090261257706685

Hier der Link zu der Veranstaltung aus dem Jahr 2015:
https://www.adv.at/Events/Event-Items/ADV-Rechtstag-2015
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.844803628919117.1073741862.156941067705380&type=3
ADV auf Xing
ADV auf Facebook
© 2015, ADV Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung