Tagung
21.04.2016, 09.30-13.00 Uhr
EURO PLAZA, Gebäude G, Am Euro Platz 2, 1120 Wien
drucken

Tagung
Digitale Langzeitarchivierung

Leitung: Mag. Johann KREUZEDER, Dr. Martin STÜRZLINGER
Fotos der Veranstaltung:
https://www.facebook.com/www.adv.at/photos/?tab=album&album_id=1066404643425680

Die Daten die wir laufend produzieren gilt es kostengünstig und effizient zu archivieren. Dabei müssen Vertraulichkeit, Unverfälschtheit und Verfügbarkeit unserer digitalen Daten über einen längeren Zeitraum gewährleistet sein.
Langzeitarchivierung muss dabei mehrere Aspekte abdecken um erfolgreich sein zu können. Dafür sind die Regeln, in welcher Form welche Daten in ein Langzeitarchiv kommen sollen, gleich wichtig, wie die Vergabe von Metadaten und die Speicherung.
Neben praxisnahen Anwenderberichten, werden von Lösungsanbietern konkrete Umsetzungsbeispiele präsentiert.

Programm:
09:30 Begrüßung Mag.a Michaela Brank (ADV-Generalsekretärin)
Mag. Johann Kreuzeder (ADV-Altgeneralsekretär)
09:40 Keynote Ordnung ist die halbe Langzeitarchivierung
 Die Digitale Langzeitarchivierung ist nur zum Teil eine technische Frage der Speicherung. Wesentliche Voraussetzungen zum Erfolg sind organisatorische Fragen zu Struktur und Findbarkeit der Daten.
Die Langzeitarchivierung funktioniert dann gut, wenn sie für die heutigen Nutzer einen Wert hat. Lösungen können nicht für einen Zeitraum von 50 Jahren geplant, durchgeführt und budgetiert werden.
Archivierung basiert auf einer guten Organisation der heute erzeugten Daten. Solange sie noch aktiv genutzt werden, müssen die zentralen Fragen geklärt sein. In der Fachsprache nennt man diese Organisation „records management“.
 
In diesem Vortrag werden diese Prinzipien als Checkliste präsentiert. Haben sie diese durchgearbeitet, lösen sich später Fragen der Speichermenge, Compliance, Zugriffsrechte, Aufbewahrungsfristen oder Integrität wesentlich leichter.
Dr. phil Martin Stürzlinger, MAS, MLS (Archiversum)
10:10 Fachvortrag Erfolgsfaktoren der Archivierung unter Berücksichtigung rechtlicher Rahmenbedingungen
Der Vortrag beleuchtet die von der Wirtschaftsprüfung identifizierten Herausforderungen der österreichischen Unternehmen im Bereich der elektronischen Archivierung und gibt einen umfassenden Überblick über die gesetzlichen Anforderungen mit einem klaren Schwerpunkt auf die österreichische Gesetzgebung (UGB, BAO, DSG).  Eine Aufbereitung von Erfolgsfaktoren, die im eigenen Unternehmen umgesetzt werden können, rundet den praxisbezogenen Vortrag ab.
Mag. Andreas Niederbacher (CISA, Deloitte Audit Wirtschaftsprüfungs GmbH)
10:40 Pause  
11:10 Fachvortrag SharePoint als revisionssichere ECM-Plattform
Revisionssichere Archivierung unter Beachtung von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten mit MS SharePoint
Praxisbeispiele aus Kundenprojekten wie Mayr-Melnhof Karton AG und anderen aus der DACH Region. SharePoint als zentrale Enterprise Content Mangement Plattform · Revisionssichere Archivierung nach IDW PS880 · Regelbasierte Dokumentenablage mit automatisierter Beschlagwortung · Möglichkeit von Signaturen und Timestamps · Automatische PDF/A Konvertierung von Dokumenten · Nahtlose Integration in diverse ERP Systeme wie SAP, MS Dynamics AX und viele andere · Kontextsensitive Anzeige von Dokumenten und Schriftverkehr · Keine Notwendigkeit von Compliance-/WORM-Hardware
Mag. Erasmus Pachta-Reyhofen, Muhammed Al-Khoutani (free-com solutions GmbH)
11:40 Fachvortrag Langzeitarchivierung im Kontext kommunaler Archive
a. Besondere Herausforderungen kommunaler Archive
b. Anforderungen an eine Zielarchitektur und das Lösungsumfeld
c. Organisatorisches und technisches Lösungsszenario
Dipl.-Ing. (FH) Steffen Bachmann (SER Solutions Österreich GmbH)
12:10 Fachvortrag Die Open Source Enterprise Content Management Plattform Alfresco zur Langzeitarchivierung nutzen
Alfresco ist ein modernes Open Source Enterprise Content Management
System das auch in Österreich immer mehr Verbreitung findet. Dieser Vortrag zeigt, welche funktionalen und technischen Möglichkeiten die Plattform und das Records Management Modul von Alfresco bieten, um Dokumente über ihren gesamten Lebenszyklus zu verwalten. Ein Erfolgsgeheimnis von Alfresco ist die einfache Benutzbarkeit, dass dies auch für Archivierungsthemen gelten kann, soll darüber hinaus in diesem Vortrag bewiesen werden.
Dr. Peter Regner, (ADV-Vorstand, FAW GmbH)
12:40 Abschlussdiskussion & Zusammenfassung
 
Verabschiedung
Dr. phil Martin Stürzlinger, MAS, MLS (Archiversum)




Mag. Johann Kreuzeder (ADV-Altgeneralsekretär)
Mag.a Michaela Brank (ADV-Generalsekretärin)
Programmänderungen vorbehalten!

Mitwirkende Firmen:
freecom_logo_rgb250px.jpg


Logo_SER250px.png

Teilnehmerbeiträge für ADV-Mitglieder:
EUR 220,-- mit Mitgliedschaft

Teilnehmerbeiträge für Nicht-Mitglieder:
EUR 290,-- ohne Mitgliedschaft

Alle Preise zzgl. 10% MWSt
Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet die Tagungsunterlagen (Download) und Erfrischungen.
 
Anmeldeschluss: 20.04.2016
Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Stornierung Ihrer Anmeldung nach dem 21.03.2016 50% des fälligen Teilnehmerbeitrages in Rechnung gestellt werden. Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers ohne Zusatzkosten möglich. Eine etwaige Absage oder Verschiebung aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. In diesem Fall haben Sie selbstverständlich das volle und kostenlose Rücktrittsrecht.

Hier der Link zu der Veranstaltung aus dem Vorjahr:
https://www.adv.at/Events/Event-Items/Digitale-Langzeitarchivierung-(3)
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.867087533357393.1073741865.156941067705380&type=3
ADV auf Xing
ADV auf Facebook
© 2015, ADV Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung