Seminar
25.04.2017, 9.00 - 17.00 Uhr
EURO PLAZA, Gebäude G, Am Euro Platz 2, 1120 Wien
drucken

Seminar
Workshop: Strategische IT-Planung – wie komme ich zum IT-Masterplan für mein Unternehmen?

Referent: Dipl.-Hdl. Ing. Ernst TIEMEYER
Workshop: Strategische IT-Planung – wie komme ich zum IT-Masterplan für mein Unternehmen?
1 tägiger Workshop: 9:00 - 17:00 Uhr
 

Workshop 1:
25. April 2017
(neuer Termin)
Wien

Strategische IT-Planung – wie komme ich zum IT-Masterplan für mein Unternehmen?
IT-Leistungs- und Kundenportfolio, SWOT-Analysen, IT-Trendanalysen, IT-Service-, Architektur- und Sourcing-Strategien, IT-Projektportfolio und IT-Masterplan vereinbaren

 

Ausgangspunkte und Ziele des Methoden-Workshops

Um den vielfältigen Anforderungen der Praxis (stärkere Business-Orientierung, digitale Transformation) gerecht werden zu können, muss die IT strategisch geplant werden. Ausgehend vom Leistungs- und Kunden-Portfolio der Unternehmens-IT sowie den Business-Anforderungen an die IT sind

  • die personellen und technischen Möglichkeiten (IT-Capabilites) zu eruieren,
  • die IT-Vision, die Mission, die strategischen IT-Ziele zu bestimmen,
  • SWOT-Analysen, IT-Trendanalysen etc. durchzuführen,
  • Services und digitale Produkte zu bestimmen, die die IT in Zukunft erbringen soll,
  • Teilstrategien (zu IT-Prozessen, IT-Personal und Soll-IT-Architekturen) zu entwickeln,

Die Ableitung eines IT-Projektportfolios sowie von IT-Masterplänen runden die Arbeit in dem Workshop ab.

Ihr Nutzen

Unterstützt durch ein ganzheitliches Methoden-Toolkit „Strategische IT-Planung“ erwerben Sie in diesem ADV-Workshop die notwendigen Handlungskompetenzen, um zu einem IT-Projektportfolio und einen IT-Masterplan zu gelangen. Dabei erfahren Sie anhand von praktischen Beispielen und eigenen Überlegungen, wie Sie die IT nachhaltig im Unternehmen positionieren können. Damit machen Sie Ihre IT-Organisation und das Unternehmen insgesamt fit für die Zukunft.
 

Zielgruppe

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Personen, die im IT-Bereich Planungs- und Steuerungsfunktionen wahrnehmen bzw. übernehmen sollen. Die TeilnehmerInnen sind zum Beispiel:
  • IT-Verantwortliche, CIOs, IT-LeiterInnen, Chief Digital Officer (CDO)
  • IT-Teammanager bzw. IT-AbteilungsleiterInnen
  • IT-ArchitektInnen (Enterprise-ArchitektInnen, Solution-ArchitektInnen, System-ArchitektInnen etc.)
  • IT-ProjektleiterInnen (aktuell und zukünftig)
 

THEMEN DES WORKSHOPS sind:

 
Strategische IT-Planung – Vorgehensweise, Handlungsprinzipien, Instrumente     
  • Positionsbestimmung für IT-Planung (Teilprozesse, Akteure, IT-Leistungsportfolio)
  • Ausgangspunkte „Analyse der Unternehmensstrategie“ und „Umfeldanalyse“
  • Strategischen Erfolgsfaktoren und Capabilities ermitteln
  • IT-Prinzipien und Leitsätze für strategische IT-Planung vereinbaren
 
Analysen durchführen – Informationen zur Unterstützung der IT-Planung gewinnen!
  • IT-Visionen entwickeln und strategische IT-Ziele formulieren
  • Business-Analysen und IT-Diagnosen durchführen (SWOT-, GAP-Analysen)
  • IT-Trend-Analysen durchführen
 
IT-Konzepte und Teilstrategien konkret - Ergebnisse im Strategieplan fixieren!
  • IT-Prozesse und strukturelle Organisation des IT-Bereichs planen (bimodale Organisation?)
  • Soll-IT-Bebauungslandschaft (Enterprise Architekturen) entwickeln
  • IT-Servicestrategien formulieren
  • Personalstrategie für den IT-Bereich definieren
  • IT-Sourcing-Strategie entwickeln und vereinbaren
 
Der IT-Masterplan – Maßnahmen- und Umsetzungsplan für IT-Strategien
  • Maßnahmenpläne entwickeln und zu IT-Projektportfolios bündeln
  • Master-Detailplan und Umsetzungs-Roadmap erstellen
  • Strategische Programme erfolgreich kommunizieren

Handlungsebenen, Methoden und Ergebnisse des Workshops im Überblick:

Handlungsebenen/ Methoden Dokumentierte Ergebnisse im Workshop
Phase 1: Einordnung strategischer
IT-Planung

  • Organisation/Leistungen des
    IT-Bereichs beschreiben
  • Capability-Analyse durchführen
  • Stakeholder identifizieren/analysieren
  • IT-Leitbild / IT-Visioning formulieren
 
 
  • Leistungs- und Kundenportfolio der IT
 
  • Capability-Dokumentation
  • Stakeholdertabelle / Stakeholdermap
  • IT-Mission-/Vision-Statement, Vision-Map
Phase 2: IT-Analysen durchführen - Daten erheben/ auswerten
  • Zielermittlung, Zielanalyse
  • IT-Trendanalysen
  • IT-SWOT-Analysen durchführen und auswerten
 
 
  • Strategischer Zielkatalog (IT-BSC-orientiert)
  • Prioritätskatalog (notwendige Innovationsmaßnahmen)
  • Cluster von Stärken/Schwächen, Risiken/Chancen; erster Maßnahmenkatalog
Phase 3: Teil-Strategien entwickeln und vereinbaren:
  • Organisation (Einordnung etc.)
  • IT-Architekturen / IT-Systeme
  • IT-Services (IT-Produkte)
  • IT-Personal
  • IT-Sourcing
 
Dokumentation der Konzepte/IT-Strategien:
  • Organisationsstrategien (Rollen, Prozesse)
  • Architekturentwicklung / IT-Bebauungsplan
  • IT-Service-Portfolio (IT-Servicekatalog)
  • Konzepte für IT-Personal (Bindung, Entwicklung)
  • IT-Sourcing-Strategien
Phase 4: Maßnahmenplanung
(Handlungsportfolio, Masterplan)

Maßnahmenplanung und Projekt-Portfolio vereinbaren

 
  • IT-Projektportfolio
  • IT-Masterplan / IT-Roadmap
  • Umsetzungs- und Kommunikationsplan
Programmänderungen vorbehalten!

Referent:
Dipl.-Hdl. Ernst Tiemeyer: Digital Strategist, IT-Consultant. Er ist langjähriger Dozent in Praxisseminaren sowie an Hochschulen. Außerdem als Autor bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen (u. a. bekannter
IT-Management-Handbücher sowie Fachbücher zu IT-Strategien, IT-Architekturen, IT-Controlling, Projektmanagement und zum IT-Servicemanagement)

Weitere Workshops dieser Reihe:

Workshops Termine (Ort)

Schwerpunkte/ Inhalte

Seminar 1:
 
25. April 2017
(neuer Termin)
Wien
Strategische IT-Planung – wie komme ich zum IT-Masterplan für mein Unternehmen?
IT-Leistungsportfolio, SWOT-Analysen, IT-Trendanalysen, IT-Service-,
Architektur- und Sourcing-Strategien, IT-Projektportfolio und IT-Masterplan erstellen
Seminar 2:
 
26. April 2017
(neuer Termin)
Wien
Digitale Strategien – so entwickeln Sie die IT-Roadmap für Ihre digitalen Produkte, Prozesse und Services!
Digitaler Unternehmens-Health-Check, Digitalisierungslösungen konzipieren (Produkte, Prozesse, Services), Handlungsfelder für die digitale Transformation
Seminar 3:
 
8 . Mai 2017
(Wien)
IT-Architekturen – wie Sie die komplexe IT-Landschaft Ihres Unternehmens dokumentieren und weiterentwickeln?
Geschäfts- und Applikations-Architektur sowie Datenarchitektur und
IT-Infrastruktur-Architektur überschaubar und integriert dokumentieren/abbilden.
Seminar 4:
 
9 . Mai 2017
(Wien)
Business-Analysen – wie identifiziere ich Geschäftsanforderungen, um optimale IT-Lösungen zu erhalten!?
Geschäftsfelder und Geschäftsprozesse identifizieren, Anforderungen erheben und in digitale Lösungen (Systeme, Produkte, Prozesse) umsetzen
Seminar 5:
 
19 . Juni 2017
(Wien)
IT-Benchmarking – wie Sie durch IT-Kennzahlenvergleiche Kosten senken bzw. IT-Leistungen steigern!
Benchmarking-Projektauftrag, Interne Unternehmensanalyse, Kennzahlenvergleich und Auswertung, Maßnahmenentwicklung und -umsetzung
Seminar 6:
 
20. Juni 2017
(Wien)
IT-Services optimieren – wie Sie mit einem IT-Servicekatalog und SLAs zu bester Servicequalität gelangen!
IT-Services im Servicekatalog definieren, SLAs dokumentieren und für die
IT-Serviceerbringung professionell nutzen
    Leitung der Seminare: Dipl.-Hdl. Ernst Tiemeyer (IT-Consultant, Herausgeber und Autor zahlreicher Handbücher und Fachbücher für das IT-Management)

Workshop: Strategische IT-Planung – wie komme ich zum IT-Masterplan für mein Unternehmen?

Teilnehmerbeiträge für ADV-Mitglieder:
EUR 500,- für ADV-Mitglieder (Einzelmitgliedschaft kostet EUR 46,- pro Jahr)
(Brutto EUR 600,-)
 
Teilnehmerbeiträge für Nicht-Mitglieder:
EUR 600,- für andere TeilnehmerInnen
(Brutto EUR 720,-)
Alle Preise zzgl. 20% MWSt
Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet die Tagungsunterlagen (gedruckt und als Download) und Erfrischungen.

Anmeldeschluss: 25. März 2017
Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Stornierung Ihrer Anmeldung nach dem 25. März 2017 50% des fälligen Teilnehmerbeitrages in Rechnung gestellt werden. Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers ohne Zusatzkosten möglich. Eine etwaige Absage oder Verschiebung aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. In diesem Fall haben Sie selbstverständlich das volle und kostenlose Rücktrittsrecht.
ADV auf Xing
ADV auf Facebook
© 2015, ADV Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung