Trend
20.07.2017
Artikel drucken

eGovernment Konferenz 2017

Die jährlich stattfindende eGovernment Konferenz der ADV – Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung gastierte 2017 nach 10 Jahren erneut an der Donau-Universität Krems. Unter dem Motto „eGovernment als Motor für die Wirtschaft“ diskutierten von 30. – 31.05.2017 rund 250 TeilnehmerInnen mit zahlreichen VertreterInnen der öffentlichen Verwaltung rund um die Themen:
  • Verwaltungstransformation durch Datenanalyse und künstliche Intelligenz.
  • Intelligenter Technologieeinsatz in Gemeinden und Städten - von eGovernment, intelligenten vernetzten Objekten bis hin zur digitalen Gemeinde.
  • Digitale Kernprozesse zwischen Wirtschaft und Staat.

Für spannende Vorträge und einen inspirierenden Austausch über die Verwaltungsgrenzen hinaus sorgten unter anderem:
Aus Österreich:
  • Univ.-Prof. Dr.in Viktoria Weber (Vizerektorin für Forschung der Donau-Universität Krems)
  • Dr.in Margarete Schramböck (Internetoffensive Österreich)
  • Mag. Dr. Peter Parycek, MAS MSc (ADV-Vorstand, Donau-Universität Krems)
  • Univ.-Prof. DI Dr. Reinhard Posch (CIO des Bundes, Bundeskanzleramt)
  • Mag.a Muna Duzdar (Staatssekretärin für Diversität, Öffentlichen Dienst und Digitalisierung im Bundeskanzleramt)
  • Ing. Roland Ledinger (ADV-Präsident, Bundeskanzleramt)
Aus Südtirol:
  • DDDr.in Carmen Plaseller (Ressort Familie und Verwaltungsorganisation, Autonome Provinz Bozen)
Aus Bayern:
  • Daniela Schleder (vom Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, Bayern)